FRISCH AUF! mit wichtigem Sieg gegen GWD Minden

FRISCH AUF! Göppingen - GWD Minden26:23 (13:12)


Die FRISCH AUF!-Mannschaft ging mit großer Anspannung ins Spiel gegen GWD Minden, erwischte aber zunächst den besseren Start, denn zwei Treffer von Tim Kneule sorgten für eine schnelle 2:0-Führung. Danach kamen aber auch die Gäste ins Spiel und holten sich in der 6. Spielminute durch einen Treffer des ehemaligen FRISCH AUF!-Spielers Joscha Ritterbach eine erste eigene Führung zum 2:3. Vier FRISCH AUF!-Treffer in Folge, darunter zwei sehenswerte Treffer von Sebastian Heymann, brachten Göppingen mit 6:3 in Führung. GWD-Trainer Frank Carstens zückte seinen ersten Auszeitkarton und prompt kamen die Mindener Gäste wieder heran, wobei sich vor allem Christoffer Rambo auszeichnete. Erneut Joscha Ritterbach erzielte den 8:8-Ausgleich (20.). Das spannende Spiel war geprägt von starken Defensivreihen und vor allem Daniel Rebmann im FRISCH AUF!-Tor konnte sich etliche Male auszeichnen. Minden erarbeitete sich eine knappe Führung, letztmals beim 11:12 durch Joscha Ritterbach, der damit aber sein Pulver verschossen haben sollte. Vielmehr kam in der Endphase der ersten Halbzeit nocheinmal FRISCH AUF! auf und ging nach Treffern von Marcel Schiller vom 7m-Strich und Ivan Sliskovic mit 13:12 in die Pause.


Gleich nach der Pause setzte FRISCH AUF! diesen Trend fort. Marcel Schiller und der gut aufgelegte Nicolai Theilinger bauten die Führung auf 17:13 aus und FRISCH AUF! profitierte in dieser Phase erneut von der tollen Defensivarbeit. GWD hielt zwar dagegen und dies vor allem in Person ihres besten Torschützen Marian Michalczik, aber bis zum 21:17 in der 46. Minute, das Marco Rentschler markierte, hielt FRISCH AUF! diesen Vorsprung. Zu diesem Zeitpunkt musste GWD Minden bereits auf ihren Kreisläufer und Abwehrstratege Magnus Gullerud verzichten, der in der 44. mit Rot vom Platz gestellt wurde. Nach diesem Foul mit Griff in den Wurfarm war das Spiel für FRISCH AUF!-Spielermacher beendet. Nun aber führte wieder Hitchcock Regie: FRISCH AUF! gelang über 7 Minuten lang kein Treffer und Nationalspieler Marian Michalczik traf doppelt zum 21:19 und zum 21:20-Anschlusstreffer (53.). Dieses Mal jedoch konnte sich die FRISCH AUF!-Mannschaft aus ihrer schwierigen Lage befreien. Kresimir Kozina gelang der wichtige Treffer zum 22:20, die Abwehr und Daniel Rebmann waren zur Stelle und Sebastian Heymann erhöhte auf 23:20. Eine letzte von vielen berechtigten Zeitstrafen gegen Minden nutzten Ivan Sliskovic und Marcel Schiller zum entscheidenden 25:21-Zwischenstand zwei Minuten vor Schluss. FRISCH AUF! brachte die beiden ersten Pluspunkte ins Trockene.


Gästetrainer Frank Carstens: "Unsere Abwehr war sehr gut, allerdings hatten wir Probleme mit der Torwartleistung in der ersten Halbzeit. Entscheidend war aber, dass wir im Angriff zu schwach gespielt haben, denn nur Marian Michalczik hatte dort einen guten Tag erwischt."


FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Den Schlüssel zum Erfolg sehe ich heute in einer sehr starken Abwehrleistung, zu der ein überragender Torwart Daniel Rebmann seinen Paraden einen wichtigen Beitrag beigesteuert hat. In der zweiten Halbzeit hat uns das FRISCH AUF!-Publikum gepusht, das möchte ich besonders hervorheben."


FRISCH AUF!: Rebmann (1.-60.), Kastelic (bei 7m); Theilinger 3, Kneule 3, Heymann 3, Bagersted 1, Peric, Sliskovic 2, Sörensen (ne.), Schiller 10/6, Rentschler 2, Predragovic (ne.), Hermann (ne.), Zelenovic, Kozina 2.


GWD: Semisch (1.-26., 29.-60.), Grabenstein (26.-29.); Meister 1, Ritterbach 3, Savvas, Rambo 3, Korte, Padshyvalau 1, Knorr, Pusica, Gullerud, Michalczik 10/2, Staar, Reißky 2, Gulliksen 3.


Spielfilm: 2:0 (4.), 2:3 (8.), 6:3 (14.), 8:8 (20.), 11:12 (27.), 13:12 (Hz.) - 17:13 (40.), 20:16 (44.), 21:20 (53.), 25:21 (58.), 26:23 (Ende).


Strafen: 1/5 und direkt Rot gegen Gullerud/GWD (44.).


Zuschauer: 3700.


Schiedsrichter: Christian vom Dorff / Fabian vom Dorff.




Quelle: PM FRISCH AUF! Göppingen