Erfolgreiches Trainingslager in Potsdam

Die Jungfüchse der A-Jugend sind gesund und munter aus dem Trainingslager beim Kooperationspartner zurückgekehrt. A- Jugend Coach Bob Hanning zeigt sich sehr zufrieden. Nun gilt es für die Jungs das erlernte am Wochenende im Spitzenspiel gegen den DHfK Leipzig umzusetzen. Für die Zuschauer besteht somit die Hoffnung einige der neu einstudierten Bewegungsabläufe bereits am Samstag bewundern zu können.



Von Freitag bis Sonntag waren die Jungfüchse im Trainingslager in Potsdam. Die Jungs von Trainer Bob Hanning durften hierbei auf die hervorragenden Trainingsmöglichkeiten des Kooperationspartners aus Potsdam zugreifen. Der Grundstein für ein erfolgreiches Trainingswochenende war also gelegt. Insgesamt viermal nutzten die Berliner die Trainingsstätte des 1. VfL Potsdam, um den taktischen Feinschliff für die Saison zu erhalten.



Diese vier Einheiten nutzten die Jungfüchse sehr gut, wie auch Trainer Bob Hanning findet: „Es war eine sehr hohe Eigenmotivation meiner Spieler zu erkennen“. Das Trainingslager sollte bekanntlich dazu dienen, das Team taktisch voranzubringen. Tim Freihöfer konnte nach dem Trainingslager aber auch ein anderes Fazit ziehen: „Wir haben natürlich unser Zusammenspiel verbessert, sind aber auch als Team noch mehr zusammengewachsen“.



Im Großen und Ganzen war die Maßnahme also ein voller Erfolg, findet auch Bob Hanning: „Wir haben die Zeit gut genutzt, um uns inhaltlich auszutauschen, Bewegungsmuster zu erarbeiten und dabei auf die Bedürfnisse eines jeden einzelnen einzugehen“. Jeder Fan der Jungfüchse kann also gespannt sein, was auf ihn zukommen wird.




Quelle: PM Füchse Berlin