Kapitän Jens Vortmann fällt mit Kreuzbandverletzung mehrere Monate aus

Das Verletzungspech bei den Handballern des SC DHfK Leipzig will nicht abreißen. Beim gestrigen Testspiel gegen die japanische Nationalmannschaft (Leipzig gewann mit 29:23) hat sich Torhüter Jens Vortmann einen Riss im vorderen Kreuzband zugezogen und wird dem SC DHfK mehrere Monate fehlen.Der DHfK Kapitän wird am morgigen Donnerstag von Mannschaftsarzt Prof. Dr. Pierre Hepp im Leipziger Universitätsklinikum operiert. „Bei einer Abwehraktion ist das rechte Knie von Jens nach innen weggeknickt und er hat sofort gespürt, dass etwas nicht stimmt. Die Untersuchung am gestrigen Abend hat leider eine Kreuzbandruptur im rechten Knie ergeben“, so Prof. Hepp.Eine Aussage darüber, wie lange der Torhüter durch diese schwere Verletzung genau ausfallen wird, kann erst nach der Operation getroffen werden.Quelle: PM SC DHfK Leipzig


  
Quick Menu