MT Melsungen mit Rückenwind zu den “Eulen”

Tobias Reichmann, hier die Szene aus dem letzten Spiel gegen Erlangen, wird verletzungsbedingt nicht gegen die "Eulen" auflaufen können. (Foto: A.Käsler) Tobias Reichmann, hier die Szene aus dem letzten Spiel gegen Erlangen, wird verletzungsbedingt nicht gegen die "Eulen" auflaufen können. (Foto: A.Käsler)

Die MT Melsungen fährt mit dem Rückenwind aus dem siegreichen Spiel gegen Erlangen zum Auswärtsauftritt nach Ludwigshafen. Dort werden die Nordhessen am Donnerstag von den “Eulen” empfangen. Während die Mannschaft von Trainer Heiko Grimm die nächsten Punkte anpeilt, um den siebten Tabellenplatz in der DKB Handball-Bundesliga zu festigen, fighten die Gastgeber um jeden Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Der Anwurf in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen erfolgt um 19:00 Uhr. Das Spiel ist live auf SKY zu sehen, Vorberichte gibt es ab 18:30 Uhr.Der 32:21-Heimsieg zuletzt gegen den HC Erlangen hat der MT Melsungen nach drei vorangegangenen Niederlagen wieder Auftrieb gegeben. Gleichzeitig war es der erste Punktgewinn unter dem neuen Trainer Heiko Grimm. Klar, dass nun die nächste Gelegenheit zu punkten beim Schopfe gepackt werden soll. Die ergibt sich am Donnerstag beim Tabellensechzehnten, bei den “Eulen Ludwigshafen”. Doch der MT-Coach warnt: “Dieser Gegner wird aufgrund seiner ernsten sportlichen Situation vor heimischer Kulisse alles daran setzen, um im Kampf um den Klassenerhalt Boden gut zu machen. Wir rechnen mit einer hochmotivierten Mannschaft und einem echten Hexenkessel”.Dabei muss Heiko Grimm möglicherweise gleich auf drei Akteure verzichten. Neben dem immer noch nicht gänzlich fitten Finn Lemke fällt definitiv Tobias Reichmann aus. Der Rechtsaußen schied im letzten Spiel nach einer gegnerischen Attacke verletzt aus und plagt sich nun mit einem stark geschwollenen Knie, welches schon normales Gehen erschwert. Ebenfalls mit einer dicken Blessur kam Michael Allendorf aus der Partie heraus. Der Linksaußen zog sich eine Kapselverletzung in der Wurfhand zu und kann erst am Spieltag nach dem Warm Up entscheiden, ob er mitmischen kann “Deshalb müssen alle anderen einsatzfähigen Spieler mit hoher Konzentration in dieses Spiel gehen und hundert Prozent geben. Wir können schließlich nicht jedesmal davon ausgehen, dass wir, wie zuletzt gegen Erlangen, zehn einfache Gegenstoßtore erzielen und eine außergewöhnliche Torwartleistung haben”, sagt Grimm. Und verrät gleichzeitig, welche Devise er seinen Schützlingen mit auf den Weg geben wird: “Wir dürfen uns nicht verzetteln, sondern müssen absolut darauf aus sein, eine sauberes Spiel abzuliefern”. Es gelte schließlich, die erfolgreiche Leistung gegen Erlangen zu bestätigen. Und das geht natürlich am ehesten mit einem weiteren Sieg. Bisherige Bundesligavergleiche:5 Spiele, 5 Siege MT.Die letzte Begegnung:30.11.2017, MT Melsungen - Die Eulen Ludwigshafen 25:19Schiedsrichter in Ludwigshafen:Peter Behrens (Wuppertal) / Marc Fasthoff (Neuss); Spielaufsicht: Wolfgang Jamelle.TV-Berichterstattung: SKY überträgt live, Vorberichte gibt es ab 18:30 Uhr.Infos zum Gegner: www.die-eulen.deQuelle: PM MT Melsungen


  



Quick Menu